Quechua (Decathlon) Hängematte Basic 300x150cm Modell 2021 – Vorstellung

Vorweg: Ich habe mir die Hängematte selbst gekauft, sie wurde mir nicht zur Verfügung gestellt.

Heute möchte ich eine günstige Hängematte von Decathlon vorstellen. Ist sie nur günstig? Oder auch gut? Wie liegt es sich darin? Für Anfänger im Hängematten Camping geeignet? Fragen über Fragen auf die ich jetzt eingehen werde.

Vorweg möchte ich ein wenig über meinen Erfahrungsstand mit Hängematten erzählen. Vor ca 5 Jahren habe ich angefangen draußen in der Hängematte zu schlafen. Meine erste Matte war von Decathlon. Was günstiges sollte es sein um mal zu sehen ob das was für mich ist. Es war was für mich, seit dem bin ich Hängemattenschläfer. Mittlerweile schlafe ich seit ca 1,5 Jahren auch zu Hause in der Hängematte. Sie hat mein Bett ersetzt. In all den Jahren habe ich viele Matten durch probiert und bin dann irgendwann auch zu der Erkenntnis gekommen, das Matten unter 3m Länge einfach nicht zum drin schlafen taugen und ein festerer Stoff bequemer ist. Und das eine gute Hängematte auch mehr kostet.

Nun hat Decathlon neue Hängematten im Sortiment. 3m und 3,5m Länge stehen zur Auswahl. Das hat mein interesse geweckt! Es gibt auf dem europäischen Markt nämlich nicht viele Matten mit einer Länge von mehr als 3m. Also bestellt.

Die Matte besteht zu 100% aus Polyester Ripstop und nicht wie viele andere (und auch höher preisige) Matten aus Nylon. Der Stoff dieser Matte fühlt sich angenehm weich an. Er fühlt sich genau so an wie der Stoff der älteren Decathlon Matten (die hatten damals noch kein Ripstop). Da ist dann auch meine Hoffnung auf die Verwendung eines festeren Stoffes verflogen.

Das Gewicht der Matte inklusive Aufhängeseilen wird mit 540 Gramm angegeben. Ohne die Seile und der eingenähten Aufbauanleitung kommt die Matte auf 408 Gramm. Wahrlich kein Leichtgewicht.

Die mitgelieferten Seile sollte man auf keinen Fall verwenden! Mit solch einer Aufhängung kann man einem Baum Schaden zufügen. Also muss man sich noch eine Aufhängung dazu kaufen (Breite Gurte mit Schlaufen, Whoopie Slings etc). Decathlon hätte an der Stelle besser Daisy Chain Gurte+Karabiner beilegen sollen. Das wäre ein paar Euro Aufpreis auf jeden Fall Wert gewesen.

Solche Seile bitte niemals zur Befestigung einer Hängematte an einem Baum verwenden!

Ich habe zum Aufhängen meine Amazonas T-Straps verwendet. Den Aufhängewinkel habe ich über die Daumen/Zeigefinger Methode ca auf 30 Grad eingestellt. Das ist immer ein guter Ausgangspunkt um den Sweet Spot, also dem Winkel bei dem man am bequemsten liegt, zu finden. Gleich beim ersten reinsetzen in die Matte wusste ich das das nicht bequem werden kann. Der Stoff der Matte dehnt sich enorm! Man sackt gleich mal gute 30cm ab! Uff, damit habe ich nicht gerechnet. Das untere Bild besteht aus zwei Bildern vom selben Punkt aus fotografiert. Per Slider kann man die beiden Bilder vergleichen. Links nur die Matte und Rechts liege ich drin. So sieht man gut wie stark sich der Stoff dehnt.

Hier sieht man ganz gut wie stark sich der Stoff dehnt. Einfach den Slider verschieben

Beim rein legen versank ich regelrecht in der Matte. Von bequem diagonal liegen war ich weit entfernt. An den Seiten zog es den Stoff hoch und ich wurde mehr in die Vertikale gedrückt. Ich hing wie eine Banane durch. Genau das will man ja vermeiden! Die folgenden Bilder veranschaulichen was ich meine:

Ich habe noch etwas mit dem Aufhängewinkel experimentiert, aber besser wurde es nicht. Der Stoff hat einfach viel zuviel stretch. Viel mehr noch als meine Ticket to the Moon Single. Und die gillt unter Hängern ja schon als sehr stretchy.

Fazit: Ich kann diese Hängematte nicht weiter empfehlen. Das Geld sollte man sich lieber sparen und in eine bessere Matte wie z.B. einer Ticket to the Moon investieren wenn man mit dem Hängematten Camping beginnen möchte.

5 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Hallo Dennis,

    Das waren unsere beiden ersten Hängematten, dir wir hatten. Aber wir haben uns dann ziemlich schnell entschlossen andere Hängematten zu bestellen um darin zum einen bequem drin liegen zu aber auch um wirklich darin zu übernachten.

    Wie du schon sagst, hängt man da ziemlich durch… zum richtigen Schlafen also wirklich nicht geeignet.

    Danke für dein Review.

    Viele Grüße
    Annie

  2. Oh, macht ja wirklich keinen guten Eindruck. Ich bin mit Amazonas ja ganz zufrieden… Grüße

    1. Hey Hendrik, Amazonas Matten hatte ich früher auch. Die meisten sind mit 275cm einfach viel zu kurz um wirklich bequem drin schlafen zu können. Mittlerweile bin ich bei Warbonnet gelandet und begeistert 🙂
      Grüße

      1. Okay, das ist mir bisher noch nicht aufgefallen. Mit 181cm passe ich gut rein und schlafe bequem.

        1. Das sagt jeder, bis er mal in einer Matte mit einer brauchbaren Länge gelegen hat 😉
          Am Wochenende erscheint auf meinem Youtube Kanal ein Video zu dem Thema, da erkläre und zeige ich warum das so ist.
          Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.